EIN NEUER TOM ROB SMITH

»Ich bin nicht verrückt. Ich brauche keinen Arzt.
Ich brauche die Polizei«

Der Anruf kommt aus heiterem Himmel: „Deine Mum ist im Krankenhaus. Ich musste sie einweisen lassen.“ Daniel, ein mäßig erfolgreicher Gartenbaudesigner aus London, ist schockiert. Erst vor kurzem waren seine Eltern nach Schweden gezogen, um dort in einem alten Haus auf dem Land ihren Ruhestand zu genießen. Jetzt informiert ihn sein Vater Chris am Telefon, dass seine Mutter Tilde unter Wahnvorstellungen leidet.

Daniel macht sich umgehend auf den Weg zum Flughafen, als ihn ein weiterer Anruf überrascht. Es ist seine Mutter Tilde, die mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde, und ihn eindringlich anfleht, sie am Terminal in Heathrow abzuholen: „Bestimmt hat dein Vater mit dir gesprochen. Jedes Wort von diesem Mann ist eine Lüge. Ich bin nicht verrückt. Ich brauche keinen Arzt. Ich brauche die Polizei.“

Wer sagt die Wahrheit?

Daniel cancelt seinen Flug nach Schweden und holt die verstört wirkende, abgemagerte Tilde am Flughafen ab. In seiner Wohnung angekommen beginnt Tilde, die Geschichte der letzten Monate zu erzählen. „Versprich mir, dass du dir alles, was ich sage unvoreingenommen anhörst“, bittet sie ihren Sohn und besteht darauf, alle Ereignisse genau in der Reihenfolge zu schildern, wie sie geschehen sind.

Was sie erzählt, ist schier ungeheuerlich: Ihr Mann, Daniels Vater Chris, soll sich mit dem mächtigen Nachbarn Hakan und den anderen Dorfbewohnern verschworen haben, um ein schreckliches Verbrechen zu vertuschen. Eine junge Frau ist verschwunden – und niemand außer Tilde scheint ein Interesse daran zu haben, sie zu finden. Und niemand will ihr glauben.

Daniel ist skeptisch – und verunsichert. Die Ehe seiner Eltern scheint viel weniger harmonisch, als in seinen Kindheitserinnerungen. Wie gut kennt er seine Eltern eigentlich wirklich? Sollte er der sichtlich verängstigten Tilde und ihrer Erzählung glauben? Oder hat sein Vater Recht, wenn er ihr eine Psychose attestiert?

Clever konstruiert und bis zum Ende spannend

Tom Rob Smith hat seinen Roman so raffiniert konstruiert, dass man gemeinsam mit Daniel auf der Suche nach der Wahrheit lange im Dunkeln tappt. Erst eine Reise ins winterliche Schweden, in die tief verschneite Provinz Halland, liefert den Schlüssel zur Lösung des rätselhaften Falls. Bis dahin bleibt es vor allem: sehr spannend!